Freiheit für Julian Assange: Kundgebung in Bonn am 8. Januar 2022!

Etwa 50 Menschen folgten am 8. Januar dem Aufruf mehrerer Friedensgruppen und beteiligten sich an der Kundgebung auf dem Bonner Remigiusplatz. Anschließend zogen sie zu einer Demonstration durch die Bonner Innenstadt und forderten die sofortige Freilassung von Julian Assange!

Vertreterinnen von Free Assange Köln und Free Assange Düsseldorf berichteten vom Verlauf der Revisionsverhandlung vor dem britischen High Court und wiesen auf die lebensbedrohlichen Haftbedingungen von Julian Assange im Hochsicherheitsgefängnis Belmarsh hin.

Der Sprecher der Antikriegs-AG wies in deinem Redebeitrag auf die Bedeutung der Aufdeckung von Kriegsverbrechen während der zahlreichen völkerrechtswidrigen Kriege der USA seit dem 2. Weltkrieg hin. Die amerikanische Regierung verfolge das Ziel, Julian Assange psychisch und absehbar physisch zu vernichten. Vor aller Welt solle ein Exempel statuiert werden, niemals mehr die Wahrheit über Amerikas schmutzige Kriege beim Namen zu nennen.
Die einzige Konsequenz aus der anhaltenden Eskalation der Kriegsverbrechen und des Mordens durch die amerikanischen Militärs könne nur sein, sich vom mörderischen US-Imperialismus zu lösen und eine eigenständige europäische Außenpolitik zu entwickeln, die mit dem internationalen Recht konform ist. Die Bundesregierung müsse sich mit allen diplomatischen Mitteln bei der britischen Regierung für die Freilassung von Assange einsetzen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s