Sofortige Freilassung von Julian Assange: Kundgebung am Samstag, 8. Januar 2022!

Pax Christi Bonn, DFG/VK Bonn/Rhein-Sieg, Antikriegs-AG/Aufstehen Bonn, Free Assange Düsseldorf, Free Assange Köln, Bonner Friedensbündnis, Friedensgruppe Beuel und ATTAC Bonn rufen auf:

Kundgebung auf dem Bonner Remigiusplatz am Samstag, 8. Januar 2022 ab 13.30 Uhr!

Flyer zur Kundgebung

Frau Baerbock: Setzen Sie sich für die sofortige Freilassung von Julian Assange ein!

Der britische High Court hat im Dezember 2021 die erstinstanzliche Ablehnung der Auslieferung von Julian Assange an die USA gekippt. Der High Court ordnete die Rückverweisung des Falles an das zuständige Londoner  Bezirksgericht an, das den Fall anschließend an die britische Innenministerin Priti Patel weiterleiten soll. Diese wird entscheiden, ob Assange an die USA ausgeliefert werden darf. Das Bezirksgericht hatte im Januar 2021 mit Verweis auf das Selbstmordrisiko in amerikanischer Isolationshaft die Auslieferung Assanges noch abgelehnt.

Die Entlassung aus dem Hochsicherheitsgefängnis Belmarsh, in dem er ohne Anklage seit April 2019 einsitzt, wurde vom Gericht nicht zugelassen. Assange wird also weiterhin durch seine lsolationshaft  systematisch psychologisch gefoltert, nachdem er fast 7 Jahre lang in der Botschaft Ecuadors gefangen war.

Dies hat auch der Sonderberichterstatter des Menschenrechtsrates der Vereinten Nationen für Folter, Prof. Nils Melzer wiederholt festgestellt. Er konnte außerdem nachweisen, dass die in Schweden gegen Assange erhobenen Vorwürfe der Vergewaltigung bewusst konstruiert wurden. Ende Oktober 2021 erlitt Assange aufgrund der unerträglichen Haftbedingungen einen leichten Schlaganfall.

Mit der psychischen und absehbar physischen Vernichtung Assanges soll vor aller Welt ein Exempel statuiert werden, niemals die Wahrheit über Amerikas schmutzige Kriege beim Namen zu nennen!

Assange wird von der amerikanischen Regierung deshalb so gnadenlos verfolgt, weil er die Wahrheit über die mörderische Art und Weise veröffentlichte, wie Amerika  Kriege überall auf der Welt führt. Wikileaks enthüllte u.a. wie die USA die Kriege in Libyen und im Irak angezettelt haben oder die Regierungen in Syrien und Venezuela gestürzt werden sollten.

Auch der neue amerikanische Präsident Biden hält an der aggressiven Außenpolitik seiner Vorgängerregierungen fest und will Enthüllungen über amerikanische Kriegsverbrechen weiterhin gnadenlos verfolgen.

Assanges Verfolgung ist ein unglaublicher Angriff auf die Pressefreiheit. So sagt z.B. Craig Murray, ehemaliger britischer Botschafter in Usbekistan: „Julian Assange ist ein Licht in dieser Finsternis. Wikileaks hat ein Fenster in die verborgene Welt der Kriegsverbrechen, des Mordens und der Korruption geöffnet, die einem beträchtlichen Teil des Regierungshandelns zugrunde liegt, unter dem wir in der ‚freien‘ Welt leben“.

Wir fordern die Bundesregierung, vornehmlich Außenministerin Baerbock auf, sich bei der britischen Regierung für eine sofortige Freilassung von Julian Assange einzusetzen!


3 Gedanken zu “Sofortige Freilassung von Julian Assange: Kundgebung am Samstag, 8. Januar 2022!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s