Nato-Großübung „Defender 2020“

Von Februar bis Mai 2020 planen die US-Streitkräfte mit DEFENDER Europe 2020 das größte Verlegemanöver von Landstreitkräften in Europa seit Ende des Kalten Krieges. 16 NATO-Staaten, darunter auch Deutschland, werden daran beteiligt sein. Mit der Teilnahme von insgesamt 37.000 Soldatinnen und Soldaten wird eine neue Dimension militärischer Aktivitäten erreicht. Eine ganze Division – etwa 20.000 US-GIs mit entsprechendem schweren Gerät – werden über den Atlantik und anschließend quer durch Europa an die russische Grenze transportiert. Ziel des Kriegsmanövers ist neben der Zurschaustellung militärischer Überlegenheit die Demonstration einer blitzschnellen Verlegung kampfstarker Großverbände aus den USA an die NATO-Ostflanke. Mit Verteidigung hat dieses überdimensionierte Manöver nichts zu tun.

Der Bundesrepublik Deutschland als zentraleuropäischer NATO-Staat, durch den zahlreiche wichtige Verbindungslinien nach Osten verlaufen, kommt bei dem Verlegemanöver die Rolle einer strategischen Drehscheibe zu. Während der Transporte wird es zu schweren Einschränkungen des Straßen- und Schienenverkehrs entlang der Transportstrecken kommen. Die Bundeswehr hat mit der Deutschen Bahn AG eine Vorfahrtsregel für alle Militärtransporte vereinbart. Überall auf dem Kontinent demonstrieren Menschen gegen die lebensbedrohende Umweltzerstörung und für die Eindämmung des Klimawandels. Während junge Menschen ihre Zukunft einfordern, praktiziert der größte Umweltzerstörer und Klimakiller Militär unbeeindruckt seine Rituale. Deshalb ein klares Nein zu diesem und jedem anderen kriegsvorbereitendem Manöver. Wir werden uns an Protestaktionen gegen dieses Manöver beteiligen und informieren zeitnah über unsere Website.

Das Manöver ist eine erneute Zuspitzung der Konfrontationspolitik von NATO und EU gegenüber Russland, die mit der Osterweiterung der NATO begonnen wurde und zur Einkreisung Russlands führte. Die Größe des Manövers und die Örtlichkeit entlang der russischen Westgrenze stellen eine Provokation gegenüber Russland dar. Auch der Zeitpunkt ist ein geschichtsvergessenes Signal: 75 Jahre nach der Befreiung Europas vom Faschismus vor allem durch die Rote Armee marschieren wieder deutsche Soldaten an der russischen Grenze auf. Während in Deutschland, Europa und der Welt dringend gewaltige Mittel gebraucht werden, um die aktuellen Menschheitsprobleme zu lösen, wird in allen NATO-Staaten zielgerichtet auf die Erhöhung des Rüstungshaushaltes auf 2% des Bruttoinlandsproduktes hingearbeitet. Um Schienennetze, Straßen und Brücken panzertauglich zu machen, hat die EU darüberhinaus bereits 6,5 Milliarden Euro bereitgestellt. Für die militärische Aufrüstung werden Mittel und Ressourcen in riesigem Ausmaß verschlungen, die für soziale, ökologische und infrastrukturelle Aufgaben schmerzlich fehlen.

Aktuelle Informationen zu Defender 2020: www.antidef20.de.

Flyer: https://antikriegsagbonn.files.wordpress.com/2020/03/flyer-stopp-defender-2020.pdf

Veröffentlicht in NATO

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s